Kein Glück beim Saisonauftakt                                                            04.04.14

Reifenschaden verhindert Zielankunft

 

 

Im Qualifying hatten wir leider zwischenzeitlich Probleme mit dem ABS. Trotzdem konnte ich am Ende den zweiten Platz für unser Team herausfahren. Schaut man sich das Ergebnis des Zeitrainings an, fällt nicht nur auf, dass der Toyota durch die Updates der 2014er Saison ein ganzes Stück schneller geworden ist, sondern auch, dass die Konkurrenz stärker geworden ist. Leider sind es trotz allem nur 10 Autos beim Saisonauftakt gewesen. Da habe ich doch etwas mehr erwartet. Im Rennen hatte ich dann einen guten Start. Leider nur bis zur ersten Kurve. Im Getümmel konnte ich es nicht verhindern, dass sich ein weiterer Toyota vor mich setzt. Im Verlauf der ersten 3 Rennrunden konnte ich mir diesen Platz allerdings zurückholen. Danach hatte ich ziemlich interessante Zweikämpfe mit BMWs aus der V4, die mit nahezu gleichem Speed unterwegs waren. Das hat Spaß gemacht und vor allem Lust auf mehr. Als nächster Fahrer war Fabian an der Reihe. Auch er war sehr schnell unterwegs und hatte einige gute Zweikämpfe. Beim letzten Fahrer wurden uns dann leider die vielen Unfälle im Rennverlauf zum Verhängnis. Irgendwo muss Maciej ein kleines Trümmerteil überfahren haben wodurch der Reifen zerstört wurde. In Folge dessen konnte er einen Leitplankenkontakt nicht mehr vermeiden. Bis zu diesem Zeitpunkt war auch er sehr gut unterwegs gewesen, sodass ein Sieg durchaus realistisch erschien. Bleibt nur zu hoffen, dass wir bei VLN 2 mehr Glück haben.

News

© A.Hoffmeister