Es kann losgehen!                                                                                      20.06.14

Unfall im freien Training verhindert besseren Startplatz

 

 

Unser Auto ist nun bereit für das große Rennen. Meine Teamkollegen sind alle das erste Mal bei einem 24h Rennen am Start. Folglich lautet unsere Taktik sich aus harten Zweikämpfen raushalten und erst ein Mal die Nacht möglichst ohne Probleme überstehen. Das eine große Portion Glück auch zu einem unfallfreien Rennen gehört, mussten wir schon im ersten freien Training erfahren, als uns eben solches fehlte. Vor meinem Teamkollegen hat ein Porschefahrer auf Grund eines Fahrfehlers die Strecke gekreuzt und unser Auto gerammt. Durch die umfangreichen Reparaturarbeiten, welche vom Team zwar sehr schnell durchgeführt wurden, konnten wir im Zeittraining trotzdem keine Runde fahren bevor der Regen kam. Leider war auch das 2.Zeittraining anfangs nass. Zum Ende war die Strecke trocken. Allerdings nur für eine Runde. Da diese eine Runde auch noch durch eine Gelbphase beeinflusst wurde, war leider nicht mehr drin als der neunte Platz in der Klasse V3. Nicht unser Wunschergebnis aber für ein 24h Rennen mehr als ausreichend. Deswegen sind wir frohen Mutes und freuen uns schon auf den Rennstart.

News