Erneut das Treppchen erreicht...                                                          30.04.11

Schon im Training gab es eine Kollision mit einem anderen Teilnehmer.                                              

Beim 2. Rennen des Jahres läuft für die Startnummer 81 aus dem Hause Manthey dann alles nach Plan...


Diesmal bestand unser Team aus folgenden Fahrern: Daniel Cooke, Martin Ragginger und mir. Daniel machte beim Training den Anfang. Nach 2 Runden war ich an der Reihe. Leider kam es schon in meiner ersten Runde zu einem Zwischenfall. Beim Überholen eines deutlich langsameren Teilnehmer kam es zu einer leichten Kollision. Der BMW Pilot hatte leider nicht gesehen, dass ihn gleich mehrere schnelle Autos überholen wollten. Als ich bereits neben ihm war, scherte er wieder ein und fuhr mir in die linke Seite. Ich bin die Runde vorsichtig zu Ende gefahren und dann in die Box gekommen. Dort gab es dann Entwarnung, alle Aufhängungsteile waren ohne Schaden. Mein Training war damit aber zu Ende. Nach der Prüfung des Autos war nur noch Zeit für Martin Ragginger, der noch eine sehr gute Zeit fahren konnte. Am Ende des Trainings standen wir damit auf Gesamtplatz 24 und Klassenrang 3.

Gegen 12Uhr machte ich mich dann auf den Weg ihn die Startaufstellung. Genau wie 207! andere Fahrer. Der Start lief gut. Die ersten beiden Runden waren sehr anspruchsvoll und anstrengend, haben aber auch einen riesen Spaß gemacht. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon mal ein so aufregendes Rennen gefahren bin. Der Start ist halt immer etwas Besonderes!

Nach mir war Daniel an der Reihe. Auch er machte einen guten Job und übergab das Auto ohne Kratzer oder technische Probleme an Martin. Martin war dieses Wochenende wieder als Doppelstarter unterwegs. Da wir noch einen Tankstopp machen mussten, tauschten Martin und ich noch einmal und ich konnte das Rennen zu Ende fahren. Zum Schluss gab es noch einige unfallbedingte Gelbphasen, was uns aber nicht daran hinderte wieder auf dem Treppchen zu landen. Neben dem 3.Platz in der Cup2-Klasse bedeutete das den 18.Gesamtplatz bei einem extrem starken Teilnehmerfeld.

Bereits in knappen 2 Wochen geht es weiter. Dann steht das erste 6h-Rennen der Saison bevor.

News

© A.Hoffmeister