Chaotisches Rennen in den Top20 beendet                                    30.07.11

Holte/Hoffmeister wurden vom Nordschleifen-Ass Jochen Krumbach beim 6. VLN Lauf unterstützt.


Nach dem Schaden beim 24h-Rennen war der Porsche repariert wurden und bestens vorbereitet um wieder auf die Zeitenjagd zu gehen. Das Training zum 34. RCM DMV Grenzlandrennen begann gleich mit schwierigen Bedingungen. Das Wetter wechselte ständig zwischen Regen und Sonnenschein. Zum Ende des Trainings war es dann J.Krumbach der den Porsche mit der Startnummer 81 auf Startplatz 16 stellen konnte.

Auch zum Rennen war die Strecke noch nicht zu 100% abgetrocknet. Unser Startfahrer ging mit Regenreifen ins Rennen. Relativ schnell sahen wir, dass wir auf die anderen Teams erheblich Zeit einbüßten. Erst in Runde 3 konnten wir dann die Reifen wechseln. Beim Reifenwechseln übernahm Jochen Krumbach dann das Steuer. Kurz bevor ich dann ins Auto steigen sollte kam es zum Rennabbruch. Ein Unfall mit drei Autos hatte die Strecke blockiert. Die Pause bis zum Neustart nutzten wir dann gleich zum Fahrerwechseln. J.Krumbach musste sowieso weg, da er noch einen Einsatz beim 24h-Rennen hatte. Durch schnelle Zeiten hatte er unser Auto wieder bis P35 nach vorne gefahren. Durch den Neustart hatte ich das Vergnügen, dass ich auch einen Rennstart fahren konnte. Bereits in der ersten Runde konnte ich viele Autos überholen. Das Auto war wieder traumhaft und auch die Reifen ließen kaum nach. So konnte ich kurz vor Ende meine persönliche Rundenbestzeit um ca. 2 Sekunden verbessern. Als ich dann zum Nachtanken in die Box fuhr, wurde das Rennen ein weiteres Mal abgebrochen. Diesmal gab es allerdings keinen Neustart mehr. Als Ergebnis konnten wir einen 16. Gesamtplatz und den 5. Platz in der Klasse verbuchen. Ende August geht es bereits weiter. Dann wieder mit einem 6-Std. Rennen.

News