Pole Position in der GT4 EM                                                                  11.06.17

Leider kein Glück im Rennen

 

Am Red Bull Ring wurde der 3. Lauf zu GT4 Europameisterschaft ausgetragen. Gleichzeitig war es der zweite Lauf zum Reiter Young Stars Cup (RYS). Zusammen mit meinem Teamkollegen Benjamin Mazatis hatten wir mit unserem KTM in den freien Trainings nicht viel Glück. Platzierungen außerhalb der Top20 waren wenig aussagekräftig. Für das Quali änderte sich auch das Wetter. Am Samstagmorgen hatte es geregnet und die Strecke war noch komplett nass. In meinem Zeittraining trocknete die Strecke immer weiter ab. Bei einer Dauer von nur 15min starteten aber alle Fahrer auf Regenreifen. Nach einigen Runden hatte ich mich gut auf die Bedingungen eingestellt und konnte die schnellste Zeit fahren. Benjamins Zeittraining lief nicht ganz so gut, sodass er das erste Rennen von P24 starten musste. Im Rennen konnte er aber einige Plätze gut machen. In der zweiten Rennhälfte konnte ich dann sogar noch in die Top Ten fahren. Nachdem wir noch von Strafen anderer Teilnehmer profitierten wurden wir sogar auf P8 gewertet.

Am Sonntag durfte ich dann das erste Mal von der Pole Position starten. Wie befürchtet musste  ich zwei Konkurrenten beim Start schon ziehen lassen. Der KTM ist in den Kurven eines der besten Autos wird allerdings durch die Balance Of Performance auf der Geraden erheblich eingebremst. P3 war dann erstmal Fest in der Hand von KTM. Nach dem Fahrerwechsel gab es dann leider einen technischen Defekt, sodass Benjamin das Auto abstellen musste. Nach der Pole Position war das natürlich eine große Enttäuschung. Dennoch gab es etwas Positives. Auf Grund meiner guten Rundenzeiten haben ich wieder viele Punkte in der RYS Wertung sammeln können.

News

Pole Position GT4 EM
Pole Position GT4 EM

GT4 Red Bull Ring
GT4 Red Bull Ring

GT4 EM Start
GT4 EM Start

Pole Position GT4 EM
Pole Position GT4 EM

1/3